Katalog » Laparoskopie » Urologie » Prostataektomie - endoskopisch

Prostataektomie - endoskopisch

Bei einer Prostatektomie wird die ganze Prostata mit ihrer Kapsel, den anliegenden Samenbläschen und häufig auch die örtlichen Lymphknoten entfernt. Die schonende und sichere Vorgehensweise ist vor allem zum ein- oder beidseitigen Erhalt des neben der Prostata verlaufenden Gefäß-Nerven-Bündels wichtig. Diese Schonung des Gefäß-Nerven-Bündels kann für die Erhaltung der postoperativen Potenz und auch für die Wiedererlangung der Kontinenz wichtig sein.

Für die Forderung der schonenden Vorgehensweise bietet Endotrust das Starion TLS2 mit einer Arbeitslänge von 35 cm an. Die punktgenaue, kontrollierte Applizierung von direkter Hitze ermöglicht die Schonung der empfindlichen Nervenbündel im Bereich der Prostata. Die „Overhold–Funktion“, mit der Möglichkeit der sicheren Blutstillung durch Verschmelzen von Kollagenstrukturen und Durchtrennung mit nur einem Instrument, begründet die rationelle und schonende Vorgehensweise ohne laterale thermische Schäden.

Das Starion „Tissue Welding“ System ist gegenüber herkömmlichen Blutstillungssystemen das minimalinvasivste, rationellste und sicherste Verfahren, das derzeit zur Verfügung steht. Es hinterlässt weder Nekrosezonen noch Fremdmaterial im Körper.

Selbst das Ultraschallverfahren arbeitet mit einer Gewebetemperatur von 156°, die sich weitflächig ausdehnt und die Arbeitsspitze nachhaltig erhitzt; somit werden vitale empfindliche Strukturen gefährdet.

Für das Scherenmanagement stehen superscharfe und präzise arbeitende Instrumente von Microline zur Verfügung. 

   

Produkte in der Kategorie Prostataektomie - endoskopisch

MiFusion Starion TLS2 35C

Art-Nr. 132-131D
MiFusion Starion TLS2 35C Starion TLS2 35C für eine Prostataektomie unter Schonung des Nervenplexus Instrument zur Dissektion, Versiegelung & Durchtrennung Endoskopie / Fingeraktiviert 5 mm gebogenes Maul bei 20 mm Maulöffnung, 35 cm Länge ...
mehr...


Ihr Merkzettel ist leer!